Buchhandlung Bahn in Sindorf hatte eingeladen

Der Weg in die Buchhandlung

Premiere war gut besucht

„Mein Hund macht letztlich doch, was ich will“. Naja. Wer das hört,weiß,dass das letztlich nicht stimmt. Für alle Hundebesitzer, -freunde und -liebhaber und solche die es werden wollen ,ist diese Lesung ein MUSS. Aber auch für alle anderen netten Menschen! Christiane Lövenich und Burkhard Thom, beide langjährige Hundebesitzer, Familienmenschen,Menschenkenner und Autoren in „Issn´n Rüde“ und „Mein Hund heißt Nein!“ präsentieren auf unnachahmliche Weise Geschichten aus beiden Büchern.

Das ideale Geschenkeschenk: Kurzgeschichten für jung und alt

So lautete die Ankündigung zur ersten Lesung, nach der Übernahme der Buchhandlung Bahn in Sindorf durch die neuen Besitzer. Elke Bahn hatte „alles perfekt angerichtet“, die Gäste wurden mit Speisen und Getränken verwöhnt, die Protagonisten gaben ihr Bestes und die Stimmung in den knapp 2 Stunden war gut.

Ob launiger Basset, frecher Mischling oder aufsässiger Jack Russel, sie alle kamen in den Kurzgeschichten zu Wort und die eigenen Hunde wurden von den Zuhörern schnell erkannt.

Mal spannend,mal lustig oder nachdenklich -jeder kam auf seine Kosten.

Als besonderes Highlight präsentierte Christiane Lövenich die von Paul Neuenhofer verfasste Urlaubsgeschichte „Wat is Watt?“.Die Beschreibung des Hundes Aaaron in der Urlaubsmetropole(!) Burhave begeisterte die Zuhörer.

Alles in allem ein entspannter und amüsanter Abend in kuscheliger Atmosphäre und der Auftakt einer neuen Reihe von Lesungen hoch interessanter Autoren. Nächste Veranstaltung mit der Elsdorfer Autorin Charlotte Zeiler, weitere Infos hier.

Den Autoren bot sich ein schönes Bild, auf der Verkaufstheke die beiden Bücher

Auch in der Buchhandlung Bahn erhältlich

Folgen Sie mir auf Facebook