Alkohol – Die Gefahr lauert überall!!

Be- und Erkenntnisse eines Trinkers

Ich bin wahrlich nicht stolz gesoffen zu haben,

aber ich bin stolz ein trockener Alkoholiker zu sein

Diese Aussage ist ein Kernsatz, den jeder Alkoholiker verinnerlicht hat und in „sogenannten“ brenzligen Situationen auch nur zu gern benutzt. Dabei spielt es keine Rolle von wem er angesprochen wird, egal ob Familie, Freunde, Kollegen oder Chef. Die Ausflüchte und Argumente sind immer gleich. Es stellt sich die Frage: Warum dieses Buch?  In dieser Veröffentlichung geht es nicht um eine Leitlinie oder um eine Gebrauchsanleitung um das Trinken einzustellen. Vielmehr sollen hier Betroffene, Familienmitglieder und Interessierte Informationen zum Thema Alkohol erhalten. Nicht auf wissenschaftlicher Basis, sondern aus der Betrachtung  eines trockenen Alkoholikers. Der größte Erfolg den ich mir vorstellen könnte, wenn nur einige Leute das wichtigste Wort der Welt erlernen und zum richtigen Zeitpunkt einsetzen könnten : NEIN !!!

Bücher mit autobiographischen Lebensbeschreibungen gibt
es viele am Markt. Dieses Buch richtet sich an das Umfeld der
Betroffenen, an Menschen die mit Alkoholikern leben, hilft
erste Anzeichen von Sucht oder Suchtgefahr zu erkennen und
soll ein wenig Hilfe geben bei der Bewältigung dieser
Anzeichen.

Alternatives Cover

Ob in den „Quengelzonen“ im Supermarkt, an der Kasse in
der Tankstelle, auf der Speisekarte im Nobel – Restaurant,
überall versteckt sich der „Feind“ Alkohol.
Du glaubst, Du bist stark? Der Alkohol ist in jedem Fall
stärker.
Ratschläge, Tipps, Warnungen und Verhaltensregeln aus der
Sicht eines „trockenen Alkoholikers. Nicht mit erhobenem
Zeigefinger, sondern mit sachlichen Tipps, um die Gefahren
zu erkennen.
„Ich kann keine Garantie übernehmen, dass der Inhalt des
Buches aus der Sucht führt, aber wenn es gelingt, einigen
Wenigen die Rückkehr in ein normales Leben zu ermöglichen,
dann hat sich der Aufwand gelohnt“.

Inhalt:

Be- und Erkenntnisse eines Trinkers

Der Weg in die Abhängigkeit, die Rückkehr in das normale Leben und das Verhalten um einen Rückfall zu vermeiden.

Das Leben danach

Wie gehe ich mit dem Thema generell um, wie verhalte ich mich in der Gesellschaft und worauf sollte ich künftig achten.

Lebensmittel und versteckter Alkohol

Eine wesentliche Voraussetzung  für „andauernde Trockenheit“ ist der totale Verzicht auf Alkohol.

Namhafte Lebensmittelkonzerne geben Auskunft über die Bestandteile ihrer Produkte.

Küche und mehr

Muss der trockene Alkoholiker auf Kombinationsmöglichkeiten und somit auf die Feinschmeckerküche verzichten? Gibt es eine Möglichkeit die Sinnlichkeit und das Lebensgefühl beim Essen auch für trockene Alkoholiker zu erhalten?

33 Gerichte aus der Sterneküche „Haus Stemberg (Velbert)“ geben eine Antwort.

Bücher incl. Widmung(12,90) exclusiv hier, direkt vom Herausgeber

Folgen Sie mir auf Facebook

Über burgel 217 Artikel
Nach dem Erscheinen meines zweiten Ratgebers „Alkohol – Hilfeschrei“ werde ich immer wieder von Betroffenen, Hilfesuchenden und Gruppen angesprochen auch in anderen Bundesländern Unterstützung anzubieten. Die Kontaktaufnahme zu einzelnen Kliniken ist zwar erfolgreich, gleicht aber ein wenig dem „Suchen im Heuhaufen“. Deshalb suche ich jetzt den Kontakt zu einer zentralen Stelle um mein Angebot gleich in mehreren Kliniken zu präsentieren. Seit achtundzwanzig Jahren trockener Alkoholiker, weiß ich das nur der Hilfe bekommt, der auch Hilfe sucht. Das gilt jedoch nicht nur für Alkoholabhängige selbst, sondern auch deren sozialen Umkreis. Bis zu zehn Millionen Menschen in Deutschland halten sich im näheren Umfeld eines Suchtkranken auf. Diesen sogenannten Co-Abhängigen habe ich nun ein neues Buch gewidmet („Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr“). In diesem biete ich Betroffenen nähere Beratung, Tipps, Verständnis und Hilfe zu ihrer jeweiligen Situation. Neben der informativen Heranführung an das bisher totgeschwiegene Thema, kommen auch Betroffene zu Wort. Familien, Partner, Kinder, Bekannte und Kollegen bilden die Schwerpunkte. „Du bist nicht allein. Lass Dir helfen.“ Inzwischen stehen die Unterstützung von Angehörigen und die Vermeidung von Rückfällen im Mittelpunkt meiner Arbeit. Anders als bei gewinnorientierten Coaches geht es mir um die Unterstützung auf individueller und persönlicher Basis. „Im Mittelpunkt steht der Mensch – niemals der Profit.“ Diese erweitere Neuauflage der erfolgreichen Ratgeber bietet : • Unterstützung von Angehörigen Suchtkranker, im Umgang mit den Süchtigen, vor allem aber mit dem Umfeld. • Vermeidung von Rückfällen, beginnend in der Phase nach einer Entgiftung bis zur Zeit nach dem Klinikaufenthalt. • Wahl der richtigen Lebensmittel, die Achtsamkeit im täglichen Leben und Vorbereitung auf ein Leben ohne Alkohol (ein Leben lang) • Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins und Verbesserung des Selbstvertrauens • Sucht und Sexualität – Ein Tabuthema • Erkennen erster Anzeichen von Sucht oder Suchtgefahr • Kurze Beschreibung „mein eigener Weg“ • Lebensmittelkonzerne zu Alkohol in ihren Produkten Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*