Buntes Programm für den guten Zweck auf Burg Geretzhoven

Ich habe mir vorgenommen einen Beitrag zu der geplanten Veranstaltung zu schreiben, in der Vorbereitung dazu fiel mir auf das ich den Begriff „Schattenhunde“ nicht richtig zu deuten wusste. Bei den dann folgenden Recherche gefiel mir eine Beschreibung besonders gut, denn sie spiegelt die Hoffnungslosigkeit und die Traurigkeit der Schattenhunde wieder.

In Tierheimen sind die Hunde meist groß und dunkel, sie machen sich unsichtbar, werden eins mit der Betonwand statt die Besucher zu begrüßen. Sie leben im Schatten, wollen nicht auffallen und haben sich meist selbst aufgegeben. Wer für sich trotzdem einen solchen Hund findet, der erhält ein Geschenk.

So beschrieben auf der Internetseite „MeinHund24“ und ich denke das trifft den Kern der Sache.

SCHATTENHUND hat aber noch eine andere Bedeutung und die schildern Ike und Nina Breker von Tattoostudio „EygenArt“ wie folgt:

Kurzum handelt es sich um ein Benefitz-Event.

Tattoos und mehr für den guten Zweck zu Gunsten der Tiertafel RheinErft e.V., der Tierschutz Euskirchen e.V. und der Obdachlosenhilfe Wir für M’Gladbach e.V..

Auf der schönen Wasserburg zu Geretzhoven wird es ein rundes, mittelalterlich angehauchtes und durchaus buntes Programm für die ganze Familie geben. 

Das Programm :

Ink & Pain, Livemusik, Massagen, Lesungen, Trunk, Mampf, Kampf, Ritter  und “Restetattoos” ( dazu zum Ende mehr ) sowie Drohnenkamera und Portraidphotos mit deinem Vierbeiner.

Neu : Keine Termine, neben festen Motiven noch individuelle “Restetattoos”

Burg Geretzhoven

Der Veranstaltungsort :

Die Wasserburg zu Geretzhoven. Hier bieten wir im Rittersaal Tattookunst, im Kaminzimmer Lesungen, im Turmzimmer Massage und im Festsaal des Hofes präsentieren sich neben Livemusik auch die drei Vereine mit ihren grossartigen Ständen sowie Kaffe, Kuchen und Tombola.

Jetzt heißt es wieder Kisten schleppen

Mitwirkende :

Unzählige helfende Hände im Vorfeld und während der Veranstaltung, machen es uns erst möglich diese Veranstaltung durchzuführen.

Andre Fahnemann wird das Geschehen mit der Kamera und Drohne verfolgen – außerdem bietet er PortraidPhotos an.

Wir konnten die Mittelalter Spielmannsleute von Saitentanz für die Sache gewinnen, welche bei dem Event ein kleines Konzert geben werden. Hier repräsentiert durch Ralf Wehde

Franzi Hesse wird uns ebenfalls mit ihrer Stimme beglücken – Gibt es da eventuell ein Jamming mit Saitentanz ?  

Die Buchautorin Willa Wefers und der Buchautor Burkhard Thom belegen das Kaminzimmer der Burg, um dort Lesungen aus den aktuellen Büchern zu halten.Themen: Natürlich unsere Vierbeiner aus allen nur erdenkbaren Perspektiven, in jedem Fall aber heiter und fröhlich.

Das Turmzimmer wird durch Alex Alexander Fahlen und Michael Topp vereinnahmt sein, die mit ihrem Massageangebot alle Hände voll zu tun haben werde.

Die Zoonser Garnison e.V., hier vertreten durch Wolfgang Göddertz, wird ihr Training an dem Tag auf die Burg verlegen, um dort dem interessierten Publikum etwas über das Mittelalter und das Rüstgeschehen zu erzählen. Auch werden wohl mutige Recken mittrainieren dürfen und zum guten Schluss dürfen sogar die Pänz die Ritter verkloppen . . .

Hier ein Schnappschuß vom letzten Mittelaltermarkt

Die bunte Bande :

Ohne die Tattookünstler/innen kämen wohl keine “Tattoos für den guten Zweck zustande”. So dürfen wir wieder die “alten Hasen” ganz herzlich  begrüssen :

Kris Danen Tattoo by Kris

Peter Winkel Tattoo Peat

Peter Pütz

Günther Moll – Einstichartig

Tobias Krähe  – Ruhrpott Ink

Vera Stürtz  – Pigmentum Limburg

Tiffi Meger  – Pigmentum Limburg

Helge Teichmann  – Schönes Herz Tattoo

Nina Naughtiest  – Independent Ink

Dirk Auth –  Independent Ink

Patrick Beckers  – Project Ink Euskirchen

Jürgen Kastenholz  – Purple Pug Tattoo

Warten auf die nächsten “Stiche”

Restetattoos :

Was ist das ? Was könnte das sein ?  

Naja, wir Kreativen und Kreativinnen machen ja nun einmal einiges an Zeichnungen, fertigen davon dann Matritzen an. Gerade bei den kleinen Motiven werden diese nicht selten auch mal digital angefertigt und in verschiedenen Grössen, gerne auch noch gespiegelt mittels Thermo oder Stencilink ausgedruckt. Am Kunden verwendet man jedoch nur eines – was geschieht aber mit all dem Rest – den zu Grossen, zu kleinen Varianten ? . . .

Folgen Sie mir auf Facebook