Kuscheliges und COOLES Lesevergnügen in Bergheim

Wohlfühl-Lesung auf dem Alpaka-Hof

Als die beiden Autorinnen Anja und Sandra Fiedler mit der Idee auf mich zukamen eine Lesung auf einem Alpaka-Hof abzuhalten, war ich zunächst skeptisch. Alpakas, Lesung aus Hundebüchern und das Open Air, ob das geht?

Unter dem Motto: Egal wie, Hauptsache wir können zu Corona -Zeiten etwas tun, starteten wir zaghafte Werbemaßnahmen und ES WAR DER HAMMER. 

Bedingt durch die Corona-Schutzmaßnahmen und den „Alpaka-Wohlfühl-Faktor“ durften nur 40 Sitzplätze vergeben werden und die waren nach kurzer Zeit reserviert.

Bei strahlendem Sonnenschein, mit 8 lebenslustigen Alpakas zwischen den Stuhlreihen, 3 gut gelaunten Autoren und 40 begeisterten Zuhörern auf den Stühlen startete eine bisher einzigartige Lesung auf dem Alpakahof Abels in Quadrath – Ichendorf.

In gut 90 Minuten streiften die drei Autoren das gesamte Spektrum von heiteren, traurigen, nachdenklichen und lustigen Geschichten aus den beiden Anthologien „Was für ein Hundeleben“ und „Das hat er noch nie gemacht“.

Neben eigenen Geschichten präsentierten die Autoren auch Storys namhafter Künstler wie Katie Freudenschuss, Stefan Pinnow oder Hennig Krautmacher. Urkomisch die Geschichte von Käpt´n dem Border Collie-Mix der die falsche Zugfahrkarte besitzt, ergreifend die Story von Peter der seinen Weg über die Regenbogenbrücke antritt und begeisternd die Erlebnisse von Kira, die alle Zuhörer zu Lachsalven verführte und Frauchen in den „Wahnsinn“ trieb.

 Mit dabei – BM-TV – das Video- und Ereignisportal für den Rhein-Erft-Kreis und der Macher Lutz Wolters, der einen Teil der Veranstaltung in einem tollen Beitrag „sicherte“.

Ein Lesevergnügen der besonderen Art

Nach der Lesung hatten die Zuhörer die Möglichkeit Selfies mit den Alpakas zu machen, Bücher zu kaufen und diese von den drei Autoren mit einer persönlichen Widmung versehen zu lassen.

„Eine Welt ohne Hunde ist wie die Erde ohne Sonne“.

 Seit der Lesung auf dem Alpaka-Hof Abels wissen wir das auch die Alpakas die Herzen der Menschen auf ihre ganz besondere Art erwärmen.

Eine gelungene Veranstaltung die nach Wiederholung SCHREIT.

Sophie Abels und ihre Familie waren ebenso angetan von der Begeisterung und erlaubten eine weitere Veranstaltung.

Am 20.August um 18 Uhr

(kostenloser Eintritt)

gibt es eine weitere Lesung auf dem Alpakahof Abels in Bergheim – Quadrath – Ichendorf. Mit dabei wieder die drei Autoren und die 8 lebenslustige Alpakas.

Auch diesmal werden die Corona-Auflagen berücksichtig, deshalb muss eine Anmeldung unter Buch@Burkhard-Thom.de erfolgen.

Kleiner Tipp: Schnell sein ist äußerst wichtig, die Veranstaltung ist wieder nahezu ausverkauft, es gibt nur noch ein paar Plätze.

Noch ein paar Tipps:

Kurz vor dem Hof gibt es einen Wanderparkplatz, hier können die Autos schattig abgestellt werden

Einlass ist gegen 17:30 Uhr denken Sie bitte daran das es noch heiß sein könnte.

Die Alpakas bitte nur am Hals streicheln, am Popo kraulen mögen sie nicht besonders.

Hinweis: Die Erlöse aus den Buchverkäufen gehen an die Tiertafel RheinErft

Reservierungen bitte hier (Kontaktdaten nicht vergessen)

Lesen mit Alpakas
Erhältlich im Buchhandel oder hier
Folgen Sie mir auf Facebook
Über burgel 217 Artikel
Nach dem Erscheinen meines zweiten Ratgebers „Alkohol – Hilfeschrei“ werde ich immer wieder von Betroffenen, Hilfesuchenden und Gruppen angesprochen auch in anderen Bundesländern Unterstützung anzubieten. Die Kontaktaufnahme zu einzelnen Kliniken ist zwar erfolgreich, gleicht aber ein wenig dem „Suchen im Heuhaufen“. Deshalb suche ich jetzt den Kontakt zu einer zentralen Stelle um mein Angebot gleich in mehreren Kliniken zu präsentieren. Seit achtundzwanzig Jahren trockener Alkoholiker, weiß ich das nur der Hilfe bekommt, der auch Hilfe sucht. Das gilt jedoch nicht nur für Alkoholabhängige selbst, sondern auch deren sozialen Umkreis. Bis zu zehn Millionen Menschen in Deutschland halten sich im näheren Umfeld eines Suchtkranken auf. Diesen sogenannten Co-Abhängigen habe ich nun ein neues Buch gewidmet („Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr“). In diesem biete ich Betroffenen nähere Beratung, Tipps, Verständnis und Hilfe zu ihrer jeweiligen Situation. Neben der informativen Heranführung an das bisher totgeschwiegene Thema, kommen auch Betroffene zu Wort. Familien, Partner, Kinder, Bekannte und Kollegen bilden die Schwerpunkte. „Du bist nicht allein. Lass Dir helfen.“ Inzwischen stehen die Unterstützung von Angehörigen und die Vermeidung von Rückfällen im Mittelpunkt meiner Arbeit. Anders als bei gewinnorientierten Coaches geht es mir um die Unterstützung auf individueller und persönlicher Basis. „Im Mittelpunkt steht der Mensch – niemals der Profit.“ Diese erweitere Neuauflage der erfolgreichen Ratgeber bietet : • Unterstützung von Angehörigen Suchtkranker, im Umgang mit den Süchtigen, vor allem aber mit dem Umfeld. • Vermeidung von Rückfällen, beginnend in der Phase nach einer Entgiftung bis zur Zeit nach dem Klinikaufenthalt. • Wahl der richtigen Lebensmittel, die Achtsamkeit im täglichen Leben und Vorbereitung auf ein Leben ohne Alkohol (ein Leben lang) • Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins und Verbesserung des Selbstvertrauens • Sucht und Sexualität – Ein Tabuthema • Erkennen erster Anzeichen von Sucht oder Suchtgefahr • Kurze Beschreibung „mein eigener Weg“ • Lebensmittelkonzerne zu Alkohol in ihren Produkten Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*