Musikalische Strömung oder radikale Musik?

Rockband „Beben“ gehört zur Neuen Deutschen Härte

In den vergangenen Jahren wurden Gruppen wie „Unheilig“, „Rammstein“ oder „Oompf“ von Medienvertretern an und an in die sogenannte „Rechte Ecke“ gestellt, was aber nicht stimmt.

Nachdem die Neue Deutsche Welle kreiert wurde, etablierte sich kurz darauf (1995) die Bewegung der Neuen Deutschen Härte.

Bis zur Gründung der Gruppe „Beben“ sollten aber noch ein paar Jahre vergehen.

Bei der Gruppe „Beben“ handelt es sich um eine deutsche Rockband aus Waltershausen (Thüringen), die 2000 in Gotha gegründet wurde. Sie wird der sogenannten Neuen Deutschen Härte zugeordnet.

Gegründet wurde die Gruppe im November 2000 von den ehemaligen Schulfreunden AndrE (Andreas Erbe) und Wiv (Thomas Wivtscharuk). Beide hatten bereits Erfahrungen bei unterschiedlichen Rockbands gesammelt und beschlossen sich dieser Stilrichtung zu verschreiben und in Gotha diese Gruppe zu gründen.

Waltershausen (Thüringen) wurde nach kurzer Zeit ein Pilgerort für Hardrockfans und kurz nach dem Start erreichte die Gruppe ausverkaufte Veranstaltungen(zum Beispiel in der Kulturfabrik).

So handelt zum Beispiel einer der bekannten Songs von einer imensen Sehnsuchtsgeschichte.

„Schock“, komponiert von Wiv und getextet von AndrE ist stark von der expressionistischen Lyrik  beeinflusst.

Zwischenzeitlich Zeit hat die Band  auch Auftritte in Österreich (Salzburg) und Berlin absolviert.

Immer wieder gab es in der Bandgeschichte Phasen längerer Pausen.

Seit 2010 spielt die Band wieder Konzerte mit eigenen Songs. Vor allem in Bikerclubs ist die Band gern gesehen.

Einen besonderen Erfolg verzeichnete die Band 2020, mitten in der Corona-Krise.

AndrE widmete seiner Heimatstadt Waltershausen die Hymne „Wappen der Stadt“ und genau dieses Lied entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zur Stadthymne.

Im Song wird die Sage vom „Samtenen Ärmel“ erzählt. Er erklärt wie die Stadt zu ihrem Wappen kam. Eingespielt wurde der Song im eigenen Studio von  AndrE und Wiv.

Ein eigens für den Song arrangiertes Video von Sebastain Spelda erregte Aufmerksamkeit über die Stadtgrenzen hinaus.

In einer Sendung des MDR wurde erklärt, dass man mit gegenseitiger Unterstützung und Zusammenhalt Krisen überstehen kann. 

Umgesetzt mit den neuen Bandmitgliedern Thorhammer (Thoralf Kernchen, Drums), Marcus Fritz (Keyboard) und Flo (Florian Habermann, Gitarre)  spielt die Band “Beben” nun neue Konzerte. Einen besonderen Schicksalsschlag verarbeitete AndrE in dem neuesten Song „Wo bist Du“.  Der Song handelt vom Unfalltod seines Bruders Tino.

Eine ungewöhnliche Band, ungewöhnliche Musik, aber alles in Allem sehr hörenswert.

Die Hymne an die Stadt

Folgen Sie mir auf Facebook
Über burgel 217 Artikel
Nach dem Erscheinen meines zweiten Ratgebers „Alkohol – Hilfeschrei“ werde ich immer wieder von Betroffenen, Hilfesuchenden und Gruppen angesprochen auch in anderen Bundesländern Unterstützung anzubieten. Die Kontaktaufnahme zu einzelnen Kliniken ist zwar erfolgreich, gleicht aber ein wenig dem „Suchen im Heuhaufen“. Deshalb suche ich jetzt den Kontakt zu einer zentralen Stelle um mein Angebot gleich in mehreren Kliniken zu präsentieren. Seit achtundzwanzig Jahren trockener Alkoholiker, weiß ich das nur der Hilfe bekommt, der auch Hilfe sucht. Das gilt jedoch nicht nur für Alkoholabhängige selbst, sondern auch deren sozialen Umkreis. Bis zu zehn Millionen Menschen in Deutschland halten sich im näheren Umfeld eines Suchtkranken auf. Diesen sogenannten Co-Abhängigen habe ich nun ein neues Buch gewidmet („Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr“). In diesem biete ich Betroffenen nähere Beratung, Tipps, Verständnis und Hilfe zu ihrer jeweiligen Situation. Neben der informativen Heranführung an das bisher totgeschwiegene Thema, kommen auch Betroffene zu Wort. Familien, Partner, Kinder, Bekannte und Kollegen bilden die Schwerpunkte. „Du bist nicht allein. Lass Dir helfen.“ Inzwischen stehen die Unterstützung von Angehörigen und die Vermeidung von Rückfällen im Mittelpunkt meiner Arbeit. Anders als bei gewinnorientierten Coaches geht es mir um die Unterstützung auf individueller und persönlicher Basis. „Im Mittelpunkt steht der Mensch – niemals der Profit.“ Diese erweitere Neuauflage der erfolgreichen Ratgeber bietet : • Unterstützung von Angehörigen Suchtkranker, im Umgang mit den Süchtigen, vor allem aber mit dem Umfeld. • Vermeidung von Rückfällen, beginnend in der Phase nach einer Entgiftung bis zur Zeit nach dem Klinikaufenthalt. • Wahl der richtigen Lebensmittel, die Achtsamkeit im täglichen Leben und Vorbereitung auf ein Leben ohne Alkohol (ein Leben lang) • Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins und Verbesserung des Selbstvertrauens • Sucht und Sexualität – Ein Tabuthema • Erkennen erster Anzeichen von Sucht oder Suchtgefahr • Kurze Beschreibung „mein eigener Weg“ • Lebensmittelkonzerne zu Alkohol in ihren Produkten Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*