Lesungen und Austausch zum Thema Sucht

Alkohol – Ein Hilfeschrei

Montag, 26.09.22 für Betroffene und Selbsthilfegruppen  

Dienstag, 27.09.2022 für Angehörige und Selbsthilfegruppen

jeweils ab 19:00 Uhr

KLEINHUIS´ Restaurantschiff (im Museumshafen)

Ponton – Neumühlen, 22763 Hamburg

„Du bist nicht allein. Lass Dir helfen“ – unter diesem Motto bietet Burkhard Thom gemeinsam mit der Hamburgischen Landesstelle für Suchtfregen e.V. Auszüge aus seinem Buch „Alkohol – Ein Hilfeschrei“, Informationen und Gespräche an und schöpft aus seiner sehr persönlichen Erfahrung.

Burkhard Thom, seit neunundzwanzig Jahren trockener Alkoholiker, weiß, dass nur der Hilfe bekommt, der auch Hilfe sucht. Das gilt nicht nur für etwa 1,6 Millionen Alkoholabhängige alleine im Alter zwischen 18 und 64 Jahren (ESA 2018), sondern auch für deren soziales Umfeld. Bis zu zehn Millionen Menschen in Deutschland halten sich im näheren Umfeld eines Suchtkranken auf. Damit sind ca. 15% der Bevölkerung direkt oder indirekt von Sucht betroffen.

Den Angehörigen, oder sogenannten Co-Abhängigen, hat der Autor nun ein eigenes Buch gewidmet. In diesem bietet er Betroffenen nähere Beratung, Tipps, Verständnis und Hilfe zu ihrer jeweiligen Situation. Das Buch führt auf informative Weise an das bisher totgeschwiegene Thema heran. Auch Betroffene kommen zu Wort. Es stehen Familien, Partner, Kinder, Bekannte und Kollegen im Mittelpunkt.

Neben der Unterstützung von Angehörigen steht mehr und mehr die Vermeidung von Rückfällen im Mittelpunkt seiner Arbeit. Anders als bei gewinnorientierten Coaches geht es ihm um die Unterstützung auf individueller und persönlicher Basis. Dies gilt auch für seine gleichnamigen Podcasts. „Im Mittelpunkt steht der Mensch – niemals der Profit“ so Burkhard Thom.

Die Veranstaltungen stehen unter dem Motto Lesung, Gespräche und Diskussion. Jeder soll zu Wort kommen und alle offenen Fragen werden beantwortet.

Schwerpunkte:

  • Unterstützung von Angehörigen Suchtkranker, im Umgang mit den Süchtigen, vor allem aber mit dem Umfeld.
  • Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins und Verbesserung des Selbstvertrauens
  • Erkennen erster Anzeichen von Sucht oder Suchtgefahr
  • Rückfällen vermeiden, nach einer Entgiftung, während der Langzeittherapie und nach dem Klinikaufenthalt.
  • Achtsamkeit im täglichen Leben, stützende Maßnahmen und Hinweise für ein Leben ohne Alkohol (ein Leben lang). Wahl der richtigen Lebensmittel.
  • Kurze Beschreibung „mein eigener Weg“

Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Infos zum Autor unter www.Burkhard-Thom.de

Die Podcasts finden Sie auf allen gängigen Podcast-Portalen.

Anmeldung per Email:  info@landesstelle-hamburg.de

oder Mobil : 151-50721383

Folgen Sie mir auf Facebook
Über burgel 217 Artikel
Nach dem Erscheinen meines zweiten Ratgebers „Alkohol – Hilfeschrei“ werde ich immer wieder von Betroffenen, Hilfesuchenden und Gruppen angesprochen auch in anderen Bundesländern Unterstützung anzubieten. Die Kontaktaufnahme zu einzelnen Kliniken ist zwar erfolgreich, gleicht aber ein wenig dem „Suchen im Heuhaufen“. Deshalb suche ich jetzt den Kontakt zu einer zentralen Stelle um mein Angebot gleich in mehreren Kliniken zu präsentieren. Seit achtundzwanzig Jahren trockener Alkoholiker, weiß ich das nur der Hilfe bekommt, der auch Hilfe sucht. Das gilt jedoch nicht nur für Alkoholabhängige selbst, sondern auch deren sozialen Umkreis. Bis zu zehn Millionen Menschen in Deutschland halten sich im näheren Umfeld eines Suchtkranken auf. Diesen sogenannten Co-Abhängigen habe ich nun ein neues Buch gewidmet („Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr“). In diesem biete ich Betroffenen nähere Beratung, Tipps, Verständnis und Hilfe zu ihrer jeweiligen Situation. Neben der informativen Heranführung an das bisher totgeschwiegene Thema, kommen auch Betroffene zu Wort. Familien, Partner, Kinder, Bekannte und Kollegen bilden die Schwerpunkte. „Du bist nicht allein. Lass Dir helfen.“ Inzwischen stehen die Unterstützung von Angehörigen und die Vermeidung von Rückfällen im Mittelpunkt meiner Arbeit. Anders als bei gewinnorientierten Coaches geht es mir um die Unterstützung auf individueller und persönlicher Basis. „Im Mittelpunkt steht der Mensch – niemals der Profit.“ Diese erweitere Neuauflage der erfolgreichen Ratgeber bietet : • Unterstützung von Angehörigen Suchtkranker, im Umgang mit den Süchtigen, vor allem aber mit dem Umfeld. • Vermeidung von Rückfällen, beginnend in der Phase nach einer Entgiftung bis zur Zeit nach dem Klinikaufenthalt. • Wahl der richtigen Lebensmittel, die Achtsamkeit im täglichen Leben und Vorbereitung auf ein Leben ohne Alkohol (ein Leben lang) • Steigerung des eigenen Selbstbewusstseins und Verbesserung des Selbstvertrauens • Sucht und Sexualität – Ein Tabuthema • Erkennen erster Anzeichen von Sucht oder Suchtgefahr • Kurze Beschreibung „mein eigener Weg“ • Lebensmittelkonzerne zu Alkohol in ihren Produkten Alkohol – Ein Hilfeschrei, Ratgeber und mehr…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*