Hörbuch, Podcast´s und Videos

Alkohol – Die Gefahr lauert überall

Das erste Buch als Hörbuch

Folge 1 – Der Anfang

Folge 2 – Beruflicher Einstieg

Folge 3 – Beruf u.weitere Entwicklung

Folge 4 – Erfahrungen im Umfeld

Folge 5 – Wann macht es im Kopf “Klick”?

Folge 6 – Entzug und mehr…

Folge 7 – Alkoholiker ein Leben lang

Folge 8 – Besuch der Selbsthilfegruppe

Folge 9 – Das Leben danach

Folge 10 – Ärzte und Alkohol

Folge 11 – Lebensmittel und versteckter Alkohol

Folge 12 – Resümee

Video zum Thema Alkohol zu Corona-Zeiten

Aktuelle Themen – Auf ein Wort

1. Alkohol in Lebensmitteln

Wo versteckt sich Alkohol in unseren Speisen

 2 – Alkohol und Sexualität

Meist totgeschwiegen, aber ein großes Problem

3 – Kontrolliertes Trinken

Aus meiner Sicht nicht möglich

4 – Der Trockenrausch

Bahnt sich ein Rückfall an?

5 – Krankheiten von Co-Abhängigen

Unter welchen Krankheiten erleiden Angehörige durch die Sucht

6 – Kündigung auf ärztlichen Rat

Damit das Jobcenter eine Möglichkeit zur Zahlung hat

7 – gemischte Selbsthilfegruppen?

Suchtkranke und Angehörige in einer Gruppe?

8 – Erklärungen zur Co-Abhängigkeit

Wissenswert für Angehörige, Freunde und Kollegen

9 – Was bedeutet Respekt?

Leider häufig verloren gegangen

10 (Gespräch mit Monika Fritzke)- SHG für Angehörige

Ein Beispiel für einen gelungenen Versuch

 11 – Die Hand reichen

Wenn der Suchtkranke Hilfe braucht

12 – Suche nach Adaptionseinrichtungen

Was kommt nach der Langzeittherapie

13 – Selbsthilfegruppe auf FB (Gesprächmit Michael Helfmann)

Wie seriös sind SHG´s auf Facebook

14 –   Fallenlassen (Gespräch mit Bella)

Bei ihm bleiben oder gehen? Ansichten!

15 – Fallenlassen oder doch bleiben(Gepräch mit Frank Hübner t)

Bei ihm bleiben oder gehen aus der Sicht unseres Freundes Frank Hübner

Auf ein Wort 16 – Kinder in der Sucht (Gespräch mit Christa Gattwinkel)

Wo bleiben die Kleinsten und wer kümmert sich darum?

17 –  Drei Süchte(Gespräch mit Adriane)

Multitox, ein häufiges Problem

 18 – Brief an Herrn Alkohol

Ein Abschiedbrief der besonderen Art

 19 – Dankbarkeit

In Zeiten der Nörgelei auch mal die anderen Dinge sehen

20 – Wo bleiben die Angehörigen?

Ein “Wut-Beitrag” der besonderen Art

 21 – Immer die gleichen Fehler? (Gespräch mit Andrea Homann)

Was passiert in einer Beziehung wirklich

 22 – Selbsthilfegruppe nur für Eltern? (Gespräch mit Diane K.)

Konsumierende Kinder und die Familie

 23 – Aus anderer Perspektive (mit Gisela und Kai Sender)

Sucht mal aus der Sicht eines Ehepaares

24 – Offen statt besoffen

Je offener der Umgang, desto geringer die Rückfallgefahr?!

25 – Schwerpunkt Führungskräfte? (mit Klaus Kuhlen)

Ein neuer Versuch für eine andere Zielgruppe

26 – Sucht ist kein Tabuthema (mit Katharina Balmes)

Mehr darüber reden hilft

27 – Ehrlich! Er hat nichts getrunken

Die alltäglichen Lügen und ein paar kleine Hinweise

28 – DHS – Was steckt dahinter (mit Sebastian Weiske)

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen – was heisst das?

 29 – Mal andersrum (Martina Bernhardt fragt)

Was sollen die Podcasts bewirken

 30 – Konsequentes Handeln (Gespräch mit Anja S.)

Regeln aufstellen und Konsequenzen ziehen – leicht gesagt

31 – Was machen unsere Nachbarn – Niederlande (mit Susanne E.)

Suchthilfe und Abläufe in den Niederlanden

32 – Was machen unsere Nachbarn – Österreich (mit Harald Frohnwieser)

Fachkundige Infos über Österreich

33 – Radikale Veränderung (mit Stefanie Kiefer)

Wie können sich Kinder suchtkranker Eltern verändern

34 – Wie läuft eine MPU? (mit Lorraine Merzbach)

Erfahrungen aus der täglichen Arbeit mit Tipps

35 – Was machen unsere Nachbarn – Schweiz (mit Vincenzo Kavod Altepost)

Die Sucht in der Schweiz nund andere Wege gehen

36 – Nur Offenheit kann helfen (mit Tine”Funkelfrau”) B.

SIE hat den Weg aus der Co-Abhängigkeit selbst gefunden

37 – Stark gegen die Sucht (mit Reinhard Metz KB Düsseldorf)

Die kleine Raupe Immerstrack

38 – Prävention am Arbeitsplatz

Was tun wenn Kollegen trinken

39 – Das Leben zurückgewonnen (mit Edwin Pannach)

Früh mit dem Trinken begonnen und viele Drogen versucht

40. Eine besondere Gruppe (mit Petra Waitz FB Depression und Süchte)

Administratoren auf FB unterliegen besonderen Belastungen

41 .Was kommt nach der Trennung? (mit Christine Hanisch)

Trennung, Kinder und Alltag nach der Trennung

42. Was machen unsere Nachbarn – Frankreich (mit Stefan Neuber)

Das Hilfesystem bei den Nachbarn und harte Zeiten

47. Das Oberurseler Modell – Sucht und Trauma (mit Frau Dr.Neddens)

Zeitgleiche Behandlung von Traumafolgestörungen und Abhängigkeit.Geht das eigentlich ? Die Antworten hier im Podcast.

48. Sucht im Alter -gibt es Gründe dafür?

Sucht wird oft mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Verbindung gebracht. Aber ist es nicht so dass in Wirklichkeit ältere Menschen häufiger betroffen sind als jüngere.

49. Gemeinsam Wege suchen

Welche Möglichkeiten haben Eltern um Einfluss auf ihre drogenabhängigen Kinder zu nehmen? Welche Netzwerke gibt es? Wer kann helfen?

50. Alkohol – Kennzeichnung auf Speisekarten

Minderjährige können auf den Geschmack von Alkohol kommen, trockene Alkoholiker können rückfällig werden. Mit Hilfe von Kennziffern kann man dies vermeiden und Angehörige im Umfeld der Suchtkranken unterstützen.

51. Alkoholabhängigkeit oder Alkoholmissbrauch?

Was ist der Unterschied zwischen Alkoholabhängigkeit und Alkoholmissbrauch?Dabei geht es unter anderem um die Frage: Wann tritt Abhängigkeit auf? Ob ein Alkoholproblem vorliegt, kann selbst getestet werden.

30 – Konsequentes Handeln (Gespräch mit Anja S.)siehe oben

Konsequentes Handeln das Update

Nach der Veröffentlichung gab es viele Reaktionen, Beschimpfungen und Tadel an der Verhaltensweise.Grund für einige Erklärungen

52. Begrifflichkeiten: Alkohol und mehrwertige Alkohole

Es stellt sich die Frage, ob mehrwertige Alkohole für einen Alkoholiker schädlich sein können oder aber der Verzehr zum Rückfall führen könnte.Mehr im Podcast

53. Mentale Techniken

Techniken die einem Rückfall vorbeugen können

54. Hypnosetherapie – Was steckt dahinter (mit Lutz Wolters)

Suchtverzicht durch Hypnose, Bewusstseinsveränderung, Entspannung? Um was geht´s hier genau

55. Das Lotsennetzwerk (mit Antje Herrmann)

Gespräch über Ausbildung, Abläufe, Bedeutung und Möglichkeiten zur Unterstützung

56. Abhängigkeit und Co-Abhängigkeit – Das Zusammenspiel

Viele Bücher und Veröffentlichungen thematisieren die Begriffe Abhängigkeit und Co-Abhängigkeit (Mitbetroffenheit). Dabei tritt die Co-Abhängigkeit häufig in den Hintergrund. Aber auch sie kann zu einem Krankheitsbild führen.

57. Selbsthilfegruppen – Der Fels in der Brandung

Selbsthilfegruppen sind für Alkoholkranke oft eine erste Anlaufstelle. Für Burkhard Thom sind sie neben einer Therapie der wichtigste Schritt, um die Alkoholsucht zu besiegen. Häufig fragen sich Betroffene, wie man eine Selbsthilfegruppe findet. Über das Internet macht man Ortsgruppen schnell ausfindig.

58. Alkohol-Deklaration auf Speisekarten (Die Dehoga und ihre Ausreden)

Ja, ich bin enttäuscht, sauer und unzufrieden.Warum? Ganz einfach, mein Projekt zur Einführung einer Kennziffer für Alkohol auf Speisekarten, in Zusammenarbeit mit der DEHOGA (Deutscher Hotel und Gaststättenverband) ist wohl gescheitert. Um was geht es genau?

59. Traumtherapeutin und suchtkranker Ehemann

Trauma und Sucht ganzheitlich betrachtet. Zu diesem Thema und dem Oberurseler Modell habe ich bereits einen Podcast veröffentlicht. Heute steht im Mittelpunkt die Suchterkrankung im Zusammenhang mit Traumata, aus dem Blickwinkel einer Therapeutin die mit einem suchtkranken Partner verheiratet ist. Ein spannendes Thema

60. Tolles Magazin – Ausgabe 200 zu Gast beim Kreuzbund Düsseldorf

Die Arbeit an einer Mithglieder-Zeitschrift – vom Entwurf bis zur Fertigstellung -Für wen gedacht und mit welchem Erfolg?

61.Heldenreise in die Nüchternheit

Was bedeutet das?

Immewr wieder unterschiedliche Ansätze und neue/alte Wege (Gespräch mit Diplom-Sozialpädagoge und Suchttherapeut Jürgen Behring

In Vorbereitung

Was bedeutet alkoholfrei

Die salonfähige Sucht – Beitrag vom Deutschlandfunk

Medien und das Thema Alkohol
Bagatellisierung statt Aufklärung: Das wirft Burkhard Thom Medien vor. Der trockene Alkoholiker berät die Angehörigen von Suchtkranken und unterstützt Betroffene dabei, nicht rückfällig zu werden. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Alkohol ist in unserer Gesellschaft präsent wie keine zweite Droge. Eine Diskussion über die Rolle der Medien dabei mit der Food-Journalistin Eva Biringer, die über ihren eigenen Alkoholmissbrauch ein Buch geschrieben hat, und Brigitte Baetz aus der Medienredaktion des Dlf.

Videobeiträge zum Thema Sucht

Unterstützung für Angehörige – Vortrag

Aufgezeichnet von BM-TV – kompletter Vortrag

Gespräch mit Dieter Könnes (Stern-TV u.WDR Fernsehen)

Gespräch mit dem Moderator aus Stern-TV – aktuell und spannend

———————————————————————————————————————————————————————

Bücher sind bestellbar – direkt ab Herausgeber – mit persönlicher Widmung und portofrei

Alkohol – Ein Hilfeschrei, ein Ratgeber und mehr – 16 Euro

In polnischer Sprache

Teraz także w języku polskim

Po wydaniu pierwszego poradnika ”Alkohol – zagrożenie czyha wszędzie!” Burkhard Thom oczekiwał, jak i większość nowych autorów, zmian w swoim życiu. Już widział własną publikację na listach bestsellerów, oczekiwał rozgłosu w radiu i telewizji, ale przede wszystkim liczył na szerokie echo wśród osób chorych na chorobę alkoholową.

Mehr Infos unter www.Burkhard-Thom.de oder 0157-52389488

Auf allen bekannten Plattformen – kostenlos anhören

Folgen Sie mir auf Facebook